Hinweise der Schule

Erklärung der Erziehungsberechtigten:

Bitte beachten Sie die Informationen zur erforderlichen Abgabe der Erklärung der Erziehungsberechtigten.

--> Erklärung der Erziehungsberechtigten

NEUE HOMEPAGE

Die neue Homepage des MGGs entsteht hier: 

https://moodle.mgg-tbb.de

Ab dem SJ 2020/21 werden Informationen NUR noch auf der neuen Homepage veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie der...

"Welche Schulart ist für mein Kind die Richtige?"

Informieren Sie sich über unsere Schule unter: Infos...

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie dem Kollegium des Matthias-Grünewald-Gymnasiums schöne und erholsame Ferien und ein gesundes Wiedersehen...

Die neue Homepage des MGGs entsteht hier: 

...

Schnellzugriff

Ready to launch...

  • MGG-Cloud:
  • Nextcloud

    Eigene Dateien und Tauschlaufwerke

  • Lernplattform:
  • Moodle

    Digitale Unterrichtseinheiten

  • LIVE-Onlineunterricht:
  • Vialogo

    Unterricht Zuhause

    Geschichte des MGG



    1688 Der Fürstbischof von Mainz genehmigt der Stadt Bischofsheim die Gründung eines Gymnasiums unter Leitung der Franziskaner.
    Erstes Schulgebäude neben der Sebastianuskapelle (1732 abgerissen).
    1732 Neubau eines Schulhauses für alle städtischen Schulen (am heutigen Haupteingang der Martinskirche; 1909 für den Kirchenneubau abgerissen).
    1823 Umzug des Gymnasiums in die Räume des aufgelösten Franziskanerklosters.
    1828 Umwandlung in ein vier - ab 1836 fünfklassiges „Pädagogium“ (ohne Abitur).
    1846 Siebenklassiges „Progymnasium“ (ohne Abitur).
    1862 Großer Stadtbrand (16. Mai); Gymnasium im Kloster völlig zerstört.
    1868 Einweihung des Gymnasium-Neubaus (heute Polizei).
    1882 Genehmigung eines neunklassigen altsprachlichen Gymnasiums mit Abitur.
    1884 Erstes Abitur mit 19 Abiturienten.