"Welche Schulart ist für mein Kind die Richtige?"

Lautet die Empfehlung der Grundschule "Gymnasium", so sind viele Eltern zögerlich und unsicher...

Im Rahmen des Präventionskonzepts des Matthias-Grünewald-Gymnasium findet am 26.01. die Suchtpräventionsveranstaltung für die 9. Klassen statt. Weitere...

Wir laden alle Eltern herzlich zu den beiden Elternabenden ein!

Elternabend 1: Donnerstag, 09.02.2017, 18:30 - 20:30...

Wir laden alle Eltern und Schüler unserer 9. Klassen zu einer Informationsveranstaltung zur Kursstufe am Donnerstag, 26.01. ein.

Die SMV-Schlittschuhfahrt der 5. und 6. Klassen findet am Donnerstag 26.01. statt. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Spaß!

Horizonte erweitern - das macht der Spanischkurs der Klasse 9 bei der Spanienfahrt vom 30.01. bis 03.02. Wir wünschen eine gute Reise mit vielen Eindrücken...

Närrisches Treiben am MGG! Der Unterstufenfasching der SMV für die 5. und 6. Klassen findet am Freitag, 17.02. ab 15:00 Uhr in der Mensa des Gymnasiums...

Digitales Schwarzes Brett

Alle Informationen aktuell auf Ihrem Smartphone: Mit der App DSBmobile erhalten Sie Informationen zu Stundenplanänderungen, Terminen und Events sowie die aktuellen Nachrichten direkt auf Ihr Handy. Laden Sie die App einfach vom Google Play Store oder App Store auf Ihr Handy. Die erforderlichen Zugangsdaten erhalten Sie im Sekretariat des MGG.

Geschichte des MGG

1688    Der Fürstbischof von Mainz genehmigt der Stadt Bischofsheim die Gründung eines Gymnasiums unter Leitung der
            Franziskaner. Erstes Schulgebäude neben der Sebastianuskapelle (1732 abgerissen)
1732    Neubau eines Schulhauses für alle städtischen Schulen (am heutigen Haupteingang der Martinskirche;
            1909 für den Kirchenneubau abgerissen)
1823    Umzug des Gymnasiums in die Räume des aufgelösten Franziskanerklosters
1828    Umwandlung in ein vier - ab 1836 fünfklassiges „Pädagogium“ (ohne Abitur)
1846    Siebenklassiges „Progymnasium“ (ohne Abitur)
1862    Großer Stadtbrand (16. Mai); Gymnasium im Kloster völlig zerstört
1868    Einweihung des Gymnasium-Neubaus (heute Polizei)
1882    Genehmigung eines neunklassigen altsprachlichen Gymnasiums mit Abitur
1884    Erstes Abitur mit 19 Abiturienten